PARKOUR-REGELN


1. Den Anweisungen des Personals ist umgehend Folge zu leisten. Bei mehrfacher Nichtbeachtung können Sie eine Zeitstrafe bekommen oder von der Anlage zur Sicherheit aller ohne Rückerstattung des Ticketpreises verwiesen werden.

2. Gehen Sie respekt- und verantwortungsvoll mit den anderen Nutzern um.

3. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Schätzen Sie ihre Fähigkeiten richtig ein.

4. Jedes Hindernis im Parkour darf gleichzeitig nur von einer Person begangen werden.

5. Das trainierte Hindernis ist nach Bewältigung oder Fall in die Schnitzelgrube freizugeben für Wartende. Es gibt keinen zweiten Versuch, wenn andere Personen am Hindernis anstehen.

6. Wettrennen, Rangeleien, Kämpfe sind untersagt.

7. Getränke und Speisen sind auf dem Parkour verboten

8. Bitte haben Sie nichts im Mund (Kaugummi, Bonbon, …)

9. Gegenstände, die Ihnen, anderen Nutzern oder dem Equipment schaden könnten (z. Bsp. Schmuck, Uhren, Gürtel, Caps, Mützen, Bändel, etc.) sind verboten.

10. Die Hosentaschen müssen leer sein.

11. Wir empfehlen Brillen abzusetzen.

12. Der Spidamonk darf nur mit Original-Trainingssocken begangen werden.

13. Doppelte Saltos sind in der Stuntarea verboten.

14. Verlassen Sie die Stunt-Grube seitlich so schnell wie möglich auf dem kürzesten Weg.

15. Nicht in die Noclimb-Netze legen oder hängen.

16. Das Balancieren auf den Geländern ist untersagt.

17. Zum Ausruhen bitte die Chill-Out Flächen nutzen.

18. Sollten Sie unter gesundheitlichen Einschränkungen wie etwa Asthma, Herzbeschwerden, Bandscheibenproblemen etc. leiden, so konsultieren sie vorab einen Arzt. Auch Schwangere sollten sich von einem Arzt über das Risiko der Nutzung beraten lassen.

19. Das Springen unter Alkohol oder Drogen ist ausdrücklich verboten.

20. Informieren Sie sofort das Personal, wenn Sie eine Beschädigung oder einen Unfall entdecken.